EU ist bereit ein „neues inklusives Ministerkabinett“ in der Ukraine zu unterstützen

2014/02/14 • Deutsch

Die wichtigste Bedingung für die Finanzhilfe an die Ukraine bleibt die Durchführung von Reformen im Land. Dies steht für die Europäische Union fest, wie der EU-Erweiterungskommissar Štefan Füle am Donnerstag in Kiew mitteilte. „Was die Finanzhilfe angeht, so ist sie an Bedingungen geknüpft.

Diese Bedingungen sind Reformen, Reformen, Reformen,“ – sagte Füle im Rahmen einer Pressekonferenz, wie die Nachrichtenagentur Interfax (Ukraine) berichtet.

Füle wies weiter darauf hin, dass die Finanzhilfe in keinem Zusammenhang mit der Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens zwischen der Ukraine und der EU stehe, sondern nur an Reformen gebunden sei.

Der EU-Kommissar präzisierte aber, dass eine Freihandelszone zwischen der Ukraine und EU eine zusätzliche Plattform für ukrainische Reformen schaffen würde.

Was die neue ukrainische Regierung angeht, so sei die EU bereit, ein „neues inklusives Ministerkabinett“ in der Ukraine, das notwendige Reformen durchführt, zu unterstützen.

„Wir wollen, dass diese Finanzhilfe entweder als Zuschuss oder als Kredit angeboten wird, mit dem Ziel, die Entwicklung des Landes zu unterstützen und die Souveränität zu festigen,“ – betonte Füle.

Der EU-Kommissar versicherte auch, er sei schon heute bereit, den ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch über die mögliche Finanzhilfe an die Ukraine seitens der EU zu informieren.

Vor kurzem hatte auch die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton erklärt, dass die EU bereit sei, den Reformprozess in der Ukraine mit wirtschaftlicher Hilfe zu unterstützen.

Übersetzung: Lesya Yurchenko

Quelle: lb.ua

Tags: ,

  • frisson andré

    alle korrupte Politiker so soll der einzige Gewählte Klitschko sein für die Ukraine das ist das Beste für das Land